Aggressionen - Aggressivität

Aus WikiPG
Zur Navigation springen Zur Suche springen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Auszug [1][Bearbeiten]

Frage : Sind manche Aggressivitäten bei Kindern durch zu lasche Erziehung zu erklären?

Antwort : Ja. In den meisten Fällen wird den Kindern nur gesagt: „Laß es sein! “ Beim zweiten Mal „Laß es sein“ erfolgt bereits die körperliche Züchtigung. Das Kind erhält keinerlei Erklärung, warum es das seinzulassen hat. Wenn ein Kind merkt, daß es im Moment nicht gebraucht und abgeschoben wird, bauen sich bei diesem Kind auch Aggressionen auf.

Auszug [2][Bearbeiten]

Wenn Kinderseelen aggressiv reagieren, hat das Ursachen, die in der Gemeinschaft um sie herum zu suchen sind. Es sind zum Teil ungeliebte Seelen, die von den Erwachsenen nicht angenommen werden. Ihre Bedürfnisse werden nicht erkannt und nicht befriedigt. Kinderseelen reagieren dann auf einer Ebene der Aggressivität und des Zornes, weil sie sich verbal und emotional nicht geschützt fühlen, d. h. es sind Kinder, die von ihrer Außenwelt grob vernachlässigt und nicht angenommen werden. Solche Seelen haben es schwer, sich auf diesem Erdenplaneten für eine Richtung zu entscheiden. Sie benötigen sehr viel LIEBE und körperliche Kontaktaufnahme, um zu erkennen, daß sie ein liebenswertes Wesen sind. Sie benötigen den Schutz und die Begleitung von liebevollen Erwachsenen, um wieder zu sich selbst finden zu können. Sie sind hin- und hergerissen in ihrem Inneren und können oft selbst nicht verstehen, warum sie so aggressiv reagieren.

Auszug [3][Bearbeiten]

Frage : Sind Aggressionen ein Ausdruck seelischer Blockaden? (...)

LUKAS : Das kann sein, wenn die Aggressivität kein Charaktermerkmal an sich ist. Ihr könnt das oft nicht zuordnen, wenn ein Mensch, der an sich sehr liebenswert ist, sich unter psychischem Streß selbst nicht mehr kennt. Er weiß sich nicht anders zu helfen und blockiert seine ENERGIEN, die dann zu aggressiven Entladungen führen. Eine Blockade kann sich so zeigen, aber sie muß es nicht. Oftmals sind Blockaden auch auf innere Bewußtseinszustände zurückzuführen, wenn jemand z. B. Harmonie und Frieden sucht, diese aber nicht findet.

Auszug [4][Bearbeiten]

Frage : Von den sog. "Indigo-Kindern" ist nicht viel zu sehen. Im Gegenteil - die Aggression der Kinder und Jugendlichen nimmt zu. Wie kommt es zu diesem Widerspruch?

SETHAN : Die Aggression nimmt zu, weil derzeit auf dem gesamten Erdenplaneten eine starke Unruhe und starke Aggressivität vorherrscht. Nicht nur die Naturebene rebelliert, sondern auch einzelne Nationen, die sich befreien möchten, von moralischen und dogmatischen Ebenen.

  • Ihr durchlauft derzeit einen Wandel, der sehr stark verbunden ist mit euren INNEREN Werten. Ihr müßt wieder bei euch selber ankommen, um nach außen hin überhaupt die nötige Akzeptanz wieder aufzubringen, jeden einzelnen Menschen als eine göttliche Ebene zu sehen.

Auch die von dir genannten Seelen unterliegen euren erdgebundenen ENERGIEN. Auch diese Seelen müssen sich erst von all dem befreien, was sie hier auf Erden an Emotionen erhalten und was sie an ENERGIEIMPULSEN in sich aufnehmen. Auch diese Kinder müssen erst heranreifen, um für sich entscheiden zu können, welchen Weg sie gehen müssen. Auch diese Kinder besitzen die Entscheidungsfreiheit, in welche Richtung sie gehen möchten, so daß auch diese Seelen hier auf Erden immer wieder die Möglichkeit haben, in das LICHT oder in das DUNKLE zu gehen.


siehe auch:

Auszug [5][Bearbeiten]

Frage : Hat die zunehmende Aggressivität unter Jugendlichen damit zu tun, daß eine falsche oder fehlgeleitete Erziehung im Vordergrund steht?

LUKAS : Sie wissen nicht wohin.

(...)

ELIA : Das resultiert besonders aus dem Hin und Her zwischen Vater, Mutter und Großeltern.

(...)

LUKAS : Die Jugendlichen suchen sich ein sicheres Zuhause, das sie in ihrem Elternhaus nicht finden, nämlich bei Ihresgleichen, in Gruppen und Gemeinschaften.

(...)

ELIA : Leider bilden sich dort Haß und Aggression auf das herrschende Establishment und das wirkt wiederum negativ, in jeglicher Form.

(...)

LUKAS : Ihr Erwachsenen seid es, die versagt haben. Es ist traurig zu sehen, wie es eure Jugend aus dem Elternhaus hinaus auf die Straße treibt. Das Erstaunen ist groß und man sucht einen Schuldigen und vergißt dabei ganz, sich an die eigene Nase zu fassen.


siehe auch:



Quellen (Protokolle)[Bearbeiten]

  1. MFK-Menetekel: Kindererziehung (Seite 13)
  2. MAK: Kinder, Jugendliche und Erziehung (Seite 48)
  3. MAK: Seelische Blockaden (Seite 31)
  4. MAK: Kinder, Jugendliche und Erziehung (Seite 29)
  5. MAK: Kinder, Jugendliche und Erziehung (Seite 37-38)